Home » Neuigkeiten » Gruppen und Kreise » Frauenkreise

Kategorie: Frauenkreise

Heiliger Alltag

Zwischen den Töpfen und Pfannen Gott begegnen

Zu Gast sind: 

Veronika Smoor Autorin. Mutter. Idealistin. Gnadensucherin.

und Sally Grayson Sängerin 

 

Am Sonntag, 7. Oktober 2018

um 19:30 Uhr

im ev. Gemeindehaus

in 72124 Rübgarten, Kirchgasse 1 

Einlass ab 19:00 Uhr 

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten. 


Kontakt: Carmen Diekmeyer

 Veranstalter:

 

 

der ev. KG Gniebel- Rübgarten

Frauenfrühstück

Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am

Mittwoch, 05.07.2017

um 9.30 Uhr

im Ev. Gemeindehaus Rübgarten

Thema:  
„Kompliment!“ Mehr Lebensfreude durch einen wertschätzenden  Lebensstil

Referentin:
Frau Susanne Mockler aus St. Johann-Würtingen

Auf Euer Kommen freut sich das Vorbereitungsteam
der Frauengruppen der Ev. Kirchengemeinde Rübgarten

Marion Rigger, Siglinde Schwörer, Heide Auch

Info: Tel. 71329 oder 71143

Unkostenbeitrag: 5,00 EUR, Kinder frei

Weltgebetstag von Frauen aus Ägypten

Weltgebetstag-der-FrauenAm Freitag, 7. März 2014,
um 19.30 Uhr
ist im Gniebeler Gemeindehaus
der 
Weltgebetstag der Frauen.

Dazu sind Frauen aller Konfessionen herzlich eingeladen!

Wasserströme in der Wüste:
Weltgebetstag von Frauen aus Ägypten

Am Freitag, den 7. März 2014, feiern Menschen rund um den Erdball Gottesdienste zum Weltgebetstag.

In Zeiten politischer und gesellschaftlicher Umbrüche kommt der Weltgebetstag 2014 aus Ägypten. Mitten im „Arabischen Frühling“ verfassten die Frauen des ägyptischen Weltgebetstagskomitees ihren Gottesdienst. Ihre Bitten und Visionen sind hochaktuell: Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste! (Jes 41,18ff.) Rund um den Erdball werden sich am Freitag, den 7. März 2014, die Besucherinnen und Besucher der Gottesdienste zum Weltgebetstag dieser Hoffnung anschließen.

Wasser ist das Thema des Gottesdienstes – sowohl symbolisch, als auch ganz real. Zum einen ist es eine gefährdete Ressource in Ägypten, einem der wasserärmsten Länder der Erde. Zum anderen dienen Wasserströme als Hoffnungssymbol für Ägyptens Christinnen und Christen, die unter Einschüchterungen und Gewalt radikaler islamistischer Kräfte leiden.

Dass Christen und Muslime, Arme und Reiche, Frauen und Männer 2011 und 2013 gemeinsam für Freiheit und soziale Gerechtigkeit protestierten, gab vielen Menschen Hoffnung. Mit Blick auf die damaligen Forderungen fragt der Weltgebetstag nach der heutigen Situation und nimmt dabei vor allem die ägyptischen Frauen in den Blick. Mit den Kollekten der Gottesdienste werden u.a. zwei ägyptischen Partnerorganisationen unterstützt, die sich für Mädchenbildung und die Mitbestimmung von Frauen einsetzen.

                                   Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e. V.