Home » Neuer Beitrag

Kategorie: Neuer Beitrag

Wir suchen pädagogische Fachkräfte in Vollzeit oder Teilzeit

Die Ev. Kirchengemeinde Gniebel-Rübgarten ist Träger zweier Kindertageseinrichtungen in Pliezhausen. In unserem Kinderhaus Gniebel betreuen wir in drei Gruppen bis zu 75 Kinder und im Kinderhaus Rübgarten in 3,5 Gruppen bis zu 85 Kinder, jeweils im Alter von 3-6 Jahren. Für beide Kinderhäuser suchen wir engagierte

pädagogische Fachkräfte in Vollzeit oder Teilzeit

Krankheitsvertretungskräfte (auf Stundenbasis)

Beide Einrichtungen arbeiten im offenen Konzept mit Stammgruppen.

Es erwartet Sie in beiden Kinderhäusern ein motiviertes und professionell arbeitendes Team, vielfältige Möglichkeiten zur eigenverantwortlichen, gestalterischen und kreativen Arbeit sowie ein tolles Haus mit großzügigem Außengelände. Wir bieten Ihnen einen guten Personalschlüssel, großzügige Verfügungszeit (25%) und fördern Ihre Fortbildung. Die Vergütung erfolgt nach SuE.

Wenn Sie sich vorstellen können in diesem kindgerechten Umfeld mitzuarbeiten und Freude daran haben, den christlichen Glauben im Kinderhausalltag zu vermitteln, dann freuen wir uns auf Sie und würden Sie gerne persönlich kennenlernen. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis 20.07.2022 mit den üblichen Unterlagen an:

Evangelisches Pfarramt Gniebel-Rübgarten, Pfr. Dr. Rieger, Pliezhäuser Str. 12, 72124 Pliezhausen.

Tel.: 07127-972305; Email: Pfarramt@ekg-gniebel-ruebgarten.de

Die Leiterinnen der Kinderhäuser Gniebel (Fr. Träger, Tel.: 07127-70262) und Rübgarten (Fr. Stumpf, Tel.: 07127-928060) stehen sehr gerne bei Rückfragen und für weitere Informationen zur Verfügung.

Ev. Kinderhaus Gniebel
Ev. Kinderhaus Rübgarten

5. Pflanzenbörse in Gniebel

Endlich kann unsere Pflanzenbörse wieder stattfinden.
Am Samstag 30.April 2022 auf dem Parkplatz hinter der Gniebeler Kirche/im Stiegele in Gniebel.
Wie bisher sind Gartenpflanzen aller Art unser Schwerpunkt, aber auch Scheunenfunde, Historisches, Hausgemachtes, Rote vom Grill und Getränke sowie Kaffee und Kuchen und ein Kreativ-Pflanz-Tisch für Kinder, werden die Pflanzenbörse zu einem lohnenden Ziel für Jedermann machen.
Tauschen ist das Motto
Wenn Sie eigene Gartenpflanzen oder Ableger mitbringen, dann können Sie Pflanze gegen Pflanze tauschen oder ohne Mitgebrachtes, werfen Sie eine entsprechende Spende für unsere Kirchengemeinde in die bereitgestellten Behälter.
Wenn Sie eine größere Menge an Pflanzen mitbringen, dann können Sie das schon ab 9.00 Uhr vor Ort abgeben.
Los geht es für alle ab 10.00 Uhr. Vorher kann nichts mitgenommen werden. Schluss machen wir gegen 13.00 Uhr.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Kathrin Henne Tel. 07127/889506

Weihnachten im Schuhkarton

„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“

Albert Schweitzer

Schenken Sie Glück- Schenken Sie Hoffnung-Schenken Sie einen Schuhkarton!

Entscheiden Sie ob Junge oder Mädchen und packen einen beklebten Schuhkarton für

die Altersstufen 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahre.

Mit Ihrem Schuhkarton senden Sie mit z.B. Schulmaterial, Kuscheltiere, Kleidung,

Zahnbürste, Kamm, Spielmaterialien oder Süßigkeiten ein kleines bisschen Glück in die

Waisenhäusern und Elendsviertel dieser Welt. (alles ohne Gelatine oder Nüsse, keine Lebensmittel, Verfallsdatum sollte nach März 2022 liegen, keine gebrauchten Dinge, kein Kriegsspielzeug)

Für den Transport der Kartons brauchen die Organisatoren der Aktion einen Unkostenbeitrag von 10.

Abgabe:

ev. Gemeindehaus Rübgarten Sa. 13.11.21 von 9-12 Uhr und 15-18 Uhr und Mo

15.11.2021 von 15-18 Uhr oder im ev. Pfarrbüro Pliezhausen zu den Öffnungszeiten oder

bis zum 16.11.2021 bei Dorothee Wollny, Steigstr. 41, 72124 Pliezhausen-Rübgarten

Telefon: 07127/88259 (auch für weitere Infos)

Ausführliche Infos zur Aktion unter: www.Weihnachten-im-Schuhkarton.de

Glockenläuten – Flutkatastrophe

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Dr. Thorsten Latzel schreibt:

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen,

die verheerende Flutkatastrophe hat sehr viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz getroffen. Die Aufräumarbeiten haben erst begonnen. Menschen sind gestorben oder werden noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört. Viele Mitmenschen benötigen jetzt konkrete, unmittelbare Hilfe und tröstende Zeichen der Solidarität. Als Evangelische Kirche im Rheinland unterstützen wir dies nach Kräften: Wir sammeln gemeinsam mit der Diakonie Spenden, wir haben einen digitalen Klageraum (#unwetterklage) und eine Hilfe-Börse (http://ekir.de/kirchehilft) eingerichtet, wir sind mit Notfall-Seelsorger/innen und Engagierten in den Gemeinden vor Ort präsent, wir bieten Gottesdienste an und laden zu Gebeten ein. Darüber hinaus möchten wir ein öffentliches Zeichen des Zusammenhalts setzen und gemeinsam mit Ihnen um Gottes Beistand bitten. Wir rufen daher alle Gemeinden und Einrichtungen dazu auf, am Freitag, den 23. Juli 2021, um 18:00 Uhr ihre Glocken zu läuten und dazu eine Andacht zu feiern.“

Auch wir laden ein zum persönlichen Gebet! In Zeiten großer Not, wenn unsere menschlichen Möglichkeiten an ihre Grenzen kommen, ist dies das, was wir als Kirche tun können. Wir wollen durch unsere Glocken hörbar machen, dass wir uns gegenseitig unterstützen, füreinander beten und uns in der Nachfolge Christi gegen die zerstörerischen Mächte des Chaos stemmen!

Informationen zu Spenden und Opfern finden Sie auf der landeskirchlichen Homepage/Portalseite: https://www.elk-wue.de/flut beziehungsweise dort auch im Durchgang auf die Seite der Diakoniekatastrophenhilfe: https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/projekte/flut-deutschland